SPD-Ortsverein Ruchheim

 

Herzlich Willkommen bei der SPD Ruchheim!

Wir freuen uns, dass Sie sich die Zeit nehmen und sich für uns und unsere Arbeit interessieren.

Wir laden Sie ein, uns näher kennen zu lernen.

Auf dieser Homepage erfahren Sie Wissenswertes über unsere Themen im Stadtteil und unser Engagement.

Gerne möchten wir mit Ihnen ins Gespräch kommen und freuen uns über einen persönlichen Kontakt.

 

Ihr SPD-Ortsverein

Ludwigshafen-Ruchheim

 

09.10.2019 in Ortsverein

SPD Ortsverein trauert um Ernst Gutermann

 

„Mit tiefer Anteilnahme hat uns Sozialdemokraten die traurige Nachricht erreicht, dass unser Ehrenvorsitzender Ernst Gutermann am 23. September 2019 im Alter von 89 Jahren verstorben ist“ teilt der Ruchheimer SPD-Ortsvereinsvorsitzende Michael Hwasta mit.

Ernst Gutermann wurde am 29.08.1930  in Ruchheim geboren und trat schon früh in die SPD ein.
Vorsitzender des Ruchheimer Ortsvereins war er von 1956 bis 1984, Ehrenvorsitzender war er seit 1984.
Von 1956 bis 1969 war Ernst Gutermann Mitglied im Gemeinderat der damals selbständigen Gemeinde Ruchheim  und von 1969 bis zur Eingemeindung Ruchheims nach Ludwigshafen war er Bürgermeister seiner   Heimatgemeinde.
Von 1974 bis 1987 bekleidete er das Amt des Ruchheimer Ortsvorstehers und gehörte von 1974 bis 1989  dem Stadtrat von Ludwigshafen an. Mit Weitblick und viel Engagement setzte sich Ernst Gutermann  für die Bürgerinnen und Bürger Ruchheims ein.

Die wichtigste politische Entscheidung, die der damalige Bürgermeister  Gutermann maßgeblich beeinflusste, war die Eingemeindung Ruchheims in die Stadt Ludwigshafen, wobei es ihm gelang,  einen für Ruchheim sehr  vorteilhaften Eingliederungsvertrag auszuhandeln, der am 16.03.1974 in Kraft trat.
Nachhaltige kommunale Infrastrukturmaßnahmen wie der Bau der Kanalisation (1974), der Neubau des Feuerwehrgerätehauses (1980), der Neubau des Gemeinschaftshauses (1982) sowie die Ausweisung und Erschließung von vier Neubaugebieten prägten Ruchheim im Wandel der Zeit und sind Ergebnis des politischen Wirkens von Ernst Gutermann.
Für sein langjähriges politisches Wirken erhielt Ernst Gutermann den Wappenteller und den Ehrenring der Stadt Ludwigshafen, sowie die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz.

Michael Hwasta: „Wir werden unserem Ehrenvorsitzenden Ernst Gutermann in großer Dankbarkeit ein ehrendes Andenken bewahren.
Sein politisches Vermächtnis, als Architekt des neuen Ruchheim, wirkt über den Tag hinaus!“
 

 

14.06.2019 in Kommunales

Grüne unterstützen Heike Scharfenberger

 

Grüne: Neue Politik für Ruchheim möglich

Die grüne Ortsbeiratsfraktion in Ruchheim und die Grünen im Ludwigshafener Stadtrat werten Zusagen der SPD positiv, mit denen die Freihaltung der Ackerfläche 'Nördlich A650' durch entsprechende Beschlüsse gesichert und der Klimaschutz - nicht nur - im Stadtteil Ruchheim vorangebracht werden. Jutta Kreiselmaier-Schricker, Mitglied der grünen Ortsbeiratsfraktion, und die Fraktionsvorsitzenden im Stadtrat Monika Kleinschnitger und Hans-Uwe Daumann erklären: "Wir wollen den Klimaschutz voranbringen, im Interesse aller Ruchheimer und Ludwigshafener Bürgerinnen und Bürger. Da die SPD sich klar und aktiv zur Freihaltung von Ackerflächen in Ruchheim bekennt, setzen wir darauf, dass Heike Scharfenberger am Sonntag im Amt der Ortsvorsteherin bestätigt wird und dass wir in der neuen Wahlperiode gemeinsam viel für ein gutes Klima, eine gesunde Umwelt und einen lebenswerten Stadtteil Ruchheim tun können."

07.06.2019 in Pressemitteilung

Infostand und Bollerwagentour der SPD Ruchheim

 

Die SPD-Ruchheim wird am Samstag, 15.06.19, ab 8:00 Uhr, mit einem Infostand  am Bankenplatz in Ruchheim, Ecke Maxdorfer-/Oggersheimer Straße sein.  Ortsvorsteherkandidatin Heike Scharfenberger freut sich, dort die Ruchheimer Bürgerinnen und Bürger über ihre Ziele der nächsten Jahre für Ruchheim zu informieren und interessante Gespräche zu führen. Außerdem läuft die SPD Ruchheim mit einem Bollerwagen durch den Ort, um mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen.

07.06.2019 in Pressemitteilung

Keine Bebauung „Nördlich der A 650“

 

Nach dem Willen der SPD-Stadtratsfraktion und der Ruchheimer Ortsvorsteherin Heike Scharfenberger wird es im Gebiet „Nördlich der A 650“ keine Bebauung geben.

 

„Wir werden uns bei der anstehenden Änderung des Flächennutzungsplans dafür einsetzen und hinwirken, dass auch der Passus einer Vorhaltefläche für dieses Gebiet entfallen wird“, so Guthier und Scharfenberger übereinstimmend. Scharfenberger: „Durch die Ansiedlungspolitik der Stadt Frankenthal ist auch eine zusätzliche Belastung für unseren Stadtteil Ruchheim entstanden, was durch eine zusätzliche Gewerbenutzung auf der Ruchheimer Gemarkung zu einer merklichen Belastung führen würde“.

 

„Auf dem wertvollen Ackerland soll keine Gewerbenutzung erfolgen. Für die SPD hat Lebensqualität, Klima- und Artenschutz und Landschaftsbild eine hohe Priorität“, betont David Guthier. Dies hat auch Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck in ihrem damaligen Arbeitsprogramm sowie in Gesprächen mit der BI Lebenswertes Ruchheim, vor einigen Monaten klar zum Ausdruck gebracht.

 

Heike Scharfenberger: „Ich werde mich bei der Änderung des Flächennutzungsplans auch vehement dafür einsetzen, dass das Frankenthaler Gewerbegebiet „Im Römig“ einen direkten Autobahnanschluss an die A 61 erhalten soll. Ich habe immer zum Ausdruck gebracht, dass die Erschließung des Frankenthaler Gebietes „Am Römig“ für Gewerbeansiedlungen keine zusätzlichen Verkehrsbelastungen für den Stadtteil Ruchheim mit sich bringen darf“.

 

Bei dem Gebiet „Nördlich der A 650“ handelt es sich um eine Fläche von ca. 43 ha, die im Flächennutzungsplan der Stadt Ludwigshafen aus dem 1999 als Vorhaltefläche für eine eventuelle als Gewerbenutzung ausgewiesen wurde.

 

Counter

Besucher:774794
Heute:16
Online:1